Bischof Wolfgang Novicic in Waren - Profanierung der alten Kirche am 24.06.2018

Einen denkwürdigen Gottesdienst feiert Bischof Wolfgang Novicic mit der Gemeinde in Waren (Müritz). Eine neue Kirche ist entstanden und heute wurde der letzte Gottesdienst in der Grossen Gasse 3 gefeiert.

 

35 Jahre hatte die Gemeinde dort ihr zu Hause und doch ist nun diese Kirche in die Jahre gekommen, eine zeitgemäße Sanierung zu teuer und deshalb eine neue Kirche gebaut.

Freude auf das Neue, tiefe Ergriffenheit, Wehmut und viele andere Gedanken prägten diesen Gottesdienst.

Der Bischof beschrieb die Gemeinde und die letzten 35 Jahre in dieser Kirche mit dem 150. Psalm:

„ Halleluja! Lobet Gott in seinem Heiligtum, lobet ihn in der Feste seiner Macht! Lobet ihn für seine Taten, lobet ihn in seiner großen Herrlichkeit! Lobet ihn mit Posaunen, lobet ihn mit Psalter und Harfen! Lobet ihn mit Pauken und Reigen, lobet ihn mit Saiten und Pfeifen! Lobet ihn mit hellen Zimbeln, lobet ihn mit klingenden Zimbeln! Alles, was Odem hat, lobe den HERRN! Halleluja!“

Im Gottesdienst wurde dann das Gebäude entwidmet und als ein symbolisches Zeichen, die Abendmahlskelche und die Bibel aus der Kirche getragen.